fischertechnik 3D Drucker Filamentkühlung nachrüsten

Bei dem fischertechnik 3D Drucker die Filamentkühlung nachrüsten

fischertechnik 3D Drucker mit Filamentkühlung
fischertechnik 3D Drucker mit Filamentkühlung

Seit einigen Monaten ist der fischertechnik 3D-Drucker auf dem Markt.
Ich habe nie verstanden warum das Gerät keine Filamentkühlung besitzt. Für dieses Druckverfahren ist eine Kühlung unentbehrlich.
Ich hatte gleich nach Erscheinen eine separate Filamentkühlung konstruiert.
Siehe hier…
Dieses war allerdings nicht steuerbar. Das habe ich jetzt nachgeholt. Mit Hilfe eines 5 Cent Transistors habe ich auf der Controllerplatine den Ausgang für den Fan nachgerüstet. Auf dem Controllerboard wurde die Bestückung des Treiber MOSFET eingespart. Die Firmware unterstützt den Fan, so das man im Slicer keine Probleme mit der Lüftersteuerung bekommt.
Vermutlich erlischt mit dem Nachlöten des Transistors die Garantie des Controllers.

fischertechnik 3D Drucker Controller MOSFET für Kühlung
fischertechnik 3D Drucker Controller MOSFET für Kühlung, rotes Kabel =  Masse

Arbeitsschritte Umrüstung fischertechnik 3D-Drucker

Der Umbau erfolgt auf eigenes Risiko. Mit Verlust der Garantie für den Controller ist zu rechnen.
Wer das nicht möchte solle den Lüfter mit einer separaten Betriebsspannung betreiben. Unbedingt bei der ersten Lage deaktivieren.

Einkauf

  • Axiallüfter 40x40x10 mm, 12 V- (ca. 3€)
  • Treiber MOSFET (ca. 0,05€)
  • Widerstand 120R >= 0,3W

Die Teile kann man zum Beispiel für wenig Geld bei Pollin einkaufen:
MOSFET 2N7002 SMD

Axiallüfter 40x40x10 mm, 12 V-

Arbeitsschritte

  1. Lüfterhalterung ausdrucken
    Die Konstruktion für den 40×40 Lüfter habe ich hier bei Thingiverse hinterlegt.
  2. Gehäuse öffnen. Die 3 Lötpunkte für den SMD Transistor finden an an der Beschriftung “Fan”. Litze auf die Lötinsel des Pfostensteckers löten. (Achtung! Möglicher Garantieverlust)
  3. Einen 120Ohm Vorwiderstand mit ausreichender Leistung in die Leitung einfügen.
    Grund: Der Controller liefert maximal 19 Volt.
  4. Den Lüfter anschließen. Unbedingt auf richtige Polarität achten.

fischertechnik 3D-Drucker – Filamentkühlung

fischertechnik 3D-Drucker Filament Kühlung
fischertechnik 3D-Drucker Filament Kühlung

fischertechnik 3D-Drucker – Filamentkühlung nachrüsten

Statt nur zu meckern das der Drucker keine Filamentkühlung hat, habe ich kurzerhand eine mit Fusion 360 konstruiert.

Man benötigt einen Lüfter 40x40mm. Den gibt es zum Beispiel bei Pollin ab 2€.
Zwei 20er M3 Schrauben nebst Muttern und drei fischertechnik Bausteine.

Für die Stromversorgung gibt es verschieden Möglichkeiten:

  1. Geregelt über die Software. Dafür müsste ein MOSFET auf dem Controller nachgelötet werden. Schlecht für die Gewährleistung!
  2. Man greift die 12 Volt Spannung an den Pfostensteckern des Controllers ab (rechte Platine).
  3. Man verwendet eine externe, vielleicht sogar regelbare Spannungsquelle von 9 bis 12 Volt.

Auf jeden Fall gehört noch ein Schalter in die Zuleitung (bei Lösung 2 und 3). Die erste Lage sollte wegen der Haftung nicht gekühlt werden.

Der Fan-Halter besteht aus zwei Teilen um einfacher druckbar zu sein.
Ich habe ihn so designt, das er mit geringem Aufwand in den Drucker integriert werden kann.

Den Kühler habe ich auf der linken Seite der Düse angeordnet. So bleibt der Blick auf die Düse frei. Generell ist aber auch eine Frontmontage möglich.

Die Bauteile sind hier in meinem Thingiverse Bereich.

fischertechnik 3D-Drucker Kühlung
fischertechnik 3D-Drucker Kühlung