fischertechnik Boot mit Luftschrauben

fischertechnik Boot mit Luftschrauben

Der Aufbau beschränkt die auf das absolute Minimum. 2 Mini Motoren plus Luftschrauben, die fischertechnik IR Fernsteuerung und ein Akku.
Die Fernbedienung in den Raupenmodus schalten, auch wenn wir hier kein Kettenfahrzeug steuern. Die Manövrierbarkeit und Geschwindigkeit ist mit den Luftschrauben super.
Die Luftschrauben hoch genug befestigen damit sie kein Wasser ins Boot spritzen. Den IR Empfänger vor Feuchtigkeit schützen. Das Boot sollte wegen der Elektronik natürlich nicht gerade kentern. Ist dann natürlich kein Garantiefall.
Falls es doch mal passiert, Motoren und Empfänger sofort trocken föhnen (Natürlich nicht am Pool !!)

Bei starker Sonneneinstrahlung verringert sich die Reichweite der Infrarot Fernbedienung.

fischertechnik auf dem Wasser

Wenn der Sommer vor der Tür steht und im Garten das Plantschbecken gefüllt ist, ist die richtige Zeit die fischertechnik aufs Wasser zu bringen.

Bitte beachten, sofern elektronische Komponenten verwendet werden, dürfen diese nicht mit Wasser in Kontakt kommen. Der Einsatz erfolgt auf eigenes Risiko und für abgesoffene Bauteile greift natürlich auch keine Herstellergarantie. Die Kinder nur unter Aufsicht damit spielen lassen.

So richtig Spaß macht es mit den Schiffsrümpfen aus dem Baukasten Ships & More. Die Schiffskörper kann man aber auch beim Händler einzeln ordern.
Für mehr Spaß sorgt vor allem eine Fernbedienung in Verbindung mit zwei Motoren.

Folgende Möglichkeiten für den Antrieb ua. wären denkbar:

Antrieb über:

  • Luftschrauben (plus Mini-Motor), wie bei einem Hovercraft
  • Schaufelräder, wie bei eine Raddampfer
  • Schiffsschrauben, wie bei einem konventionellen Boot

Die Lenkung könnte erfolgen über:

  • über die Raupensteuerung der Fernbedienung, wenn 2 Antriebe eingesetzt werden
  • über ein motorisiertes Ruder, wenn nur ein Antrieb eingesetzt wird

PropellerschiffPropellerboot mit Anker

 

 

 

 

 

SchiffsrumpfRaddampfer