Aldi Rasenmäher mit 3D Druck retten

Aldi Rasenmäher Ersatzrad aus dem 3D Drucker
Aldi Rasenmäher Ersatzrad aus dem 3D Drucker

3D Druck – Aldi Rasenmäher Ersatz Rad

Wie viele Produkt hat auch unser Aldi Discounter Rasenmäher Gardenline 1702 eine frühe Obsoleszenz.

Während der Motor ganz ordentlich ist, sind die Räder eine konstruktive Schwachstelle.
Weder die Gleitlager noch das Rad als Ganzes halten mehrere Jahre durch. Vermutlich landen viele Exemplare wegen eines kleinen Defekts auf dem Müll.
Die Ersatzteilbeschaffung ist schwierig und verglichen mit dem Anschaffungspreis auch unrentabel. Außerdem ersetzt man im Fall des Rades ein miserables Teil durch ein neues unterdimensioniertes Teil.
Rettung naht in diesem Fall durch den 3D Druck.
Das Rad, eine simple Konstruktion ist in 5 Minuten im CAD Programm erstellt.
Drs Rasenmäher verfügt über 9,5mm Achsen. So dass sich zwei 10 mm Rundlager pro Rad anbieten.
Der 3D Druck dauert auf Grund der Größe ca. einen Tag.
Die notwendige Filamentmenge liegt bei 15% Füllung und 1,2mm Wandstärke bei 300g. Also nicht gerade wenig.
Der Drucker muss mindesten über ein 200x200mm Druckbett verfügen.

Aldi Rasenmäher Ersatzrad im 3D Drucker
Aldi Rasenmäher Ersatzrad im 3D Drucker

Die Lager schlägt man vorsichtig mit Hammer und einem Holzstück in den Druck. Ist die Öffnung etwas zu groß hilft Heißkleber.
Die Kosten liegen inklusiv der Lager bei ca. 6€ pro Rad.
Das Design ginge auch mit weniger Material. Die eigenen Räder sollen aber stabiler sein als das Original.
Die Hinterräder sind mit 200mm Durchmesser größer als die Vorderräder.
Die Druckdaten habe ich hier bei Thingivers hinterlegt.

Aldi Rasenmäher Ersatzrad aus dem 3D Drucker
Aldi Rasenmäher Ersatzrad aus dem 3D Drucker

Eine Antwort auf „Aldi Rasenmäher mit 3D Druck retten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.