WOT – lange Ladezeiten nach Version 1.0

WOT World of tanks
WOT World of tanks

WOT – schlechte Performance nach Update

Nach dem Update auf die Version 1.0 gab es bei vielen Spielern Probleme mit den Ladezeiten zu Programmstart. Die Party hatte dann schon oft begonnen, ohne da man dabei war.
Wegen der nicht unerheblichen Größe von 35 GB im HD Modus dürfte WOT bei Vielen noch auf Festplatte und nicht auf SSD liegen. Hinzukommen noch die Updates welche WOT nach der Installation nicht löscht.
Bei uns lief WOT vor der Version 1.0 mit allen Optionen flüssig. Jetzte sind die Ladezeiten von Festplatte so dam man den Spielbeginn verpaßt. Ein Blick in den den Windows Task Manager zeigt die Festplatte als Engpass.

WOT Festplatte als Engpass
WOT Festplatte als Engpass

In Zukunft muss man WOT wohl ausschließlich von SSD betreiben. Eine Neuinstallation ist dafür notwendig. Die Updates kann man einfach umkopieren

4 Antworten auf „WOT – lange Ladezeiten nach Version 1.0“

  1. Das kann so nicht stimmen, was hier steht.
    Bei mir und Anderen lädt das Spiel trotz SSD langsamer als vor 1.0 von HDD. Also nicht gleich eine teure SSD empfehlen.
    Oder bekommt ihr vielleicht Geld dafür??
    Bei mir lädt das Spiel komischerweise von einer externen Intenso Festplatte wesentlich schneller, als von der internen HDD.
    Warum?? Keine Ahnung. Vielleicht sollte das Spiel nicht auf der gleichen Patition wie Windows liegen…

    Externe HDD: 10 Sekunden vor Ablauf des Countdown im Gefecht.
    Interne HDD und SSD: 20-30 Sekunden NACH Ablauf des Countdown im Gefecht.

    Auslagerungsdatei wurde probeweise entfernt, weil einige meinten, dass wäre der Fehler. Brachte nichts.

    System mit 8 GB Ram, GTX 970, Win10 64 Bit

    Also:
    Bevor ihr so einen kosteninsensiven Schrott schreibt, erkundigt euch erstmal richtig.
    Das Problem liegt woanders. Eine SSD KANN helfen. In vielen Fällen hilft sie nicht. Einfach mal Spiel auf eine andere Festplatte (extern) kopieren und schaun, obs besser läuft.

    1. Hallo,
      ich nehme Ihre Einschätzung gern zur Kenntnis. Bei mir und wenn man etwas googelt auch bei anderen ist die Festplatte der Engpass.
      Auch ich hätte aus Platzgründen WOT ungern auf der Boot SSD.
      Generell profitiert die Performance eines System überdurchschnittlich von einer SSD.
      Für mich ist eine SSD kein “kosteninsensiven Schrott”. Bei neuen Systemen eh Standard, bei alten ab 35€ zum Nachrüsten.
      Was ist daran kostenintensiv.

    2. Kann dir nur zustimmen.
      R5 1600 16gb Ram (2800mhz) 1070 Asus Strix.

      Nach 1.0 Patch extreme Ladezeiten und 10 sekunden oder mit Ablauf im Match. Zudem 4-6 Sekunden nachladeruckler.

      Die 3tb HDD hat nie Probleme gemacht und fällt gern auf 65 mb/s ab. Alleine das rücksetzen der Nachbearbeitung auf Max statt Ultra hat gereicht um wieder einer der Ersten im Match zu sein. (Noch bevor der Timer startet)

      Nun hab ich WoT auf ner Samsung Evo 860… Neuer Patch und ich bin 20-40 Sekunden nach Matchbegin erst drinn!

      Also… schneller gehts nur noch von USB 3.1 .

      WIrd also an was anderem liegen… :/

      1. Ich kann mir vorstellen das es je nach PC Konfiguration mehrere Ursachen geben kann.
        Bei mir ist die Platte auf 100% Last. Allerdings wird es nach dem 2. Spiel besser. Das erste verpasse ich generell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.