Bibliotheken – Reiches Angebot für Maker

Bibliotheken bieten reiche Auswahl an Maker Literatur

Das reiche Angebot auf dem Buchmarkt für typische Maker-Themen wie Raspberry Pi, Arduino und 3D-Druck hat auch schon lange die öffentlichen Bibliotheken erreicht. Ein Besuch oder eine Onlinerecherche sollte sich mindestens bei den größeren Bibliotheken lohnen.
Auch das Angebot zu diversen Programmiersprachen kann sich sehen lassen. Außer Bücher stehen auch diverse Videotrainings von Video2Brain und Galileo Computing zur Verfügung.

Beispielweise liefert die Stadtbibliothek Braunschweig folgende Treffermengen (Stand 05/2015) :

Thema Medienanzahl
Arduino 34
Raspberry Pi 56
3D Druck 13
LEGO Mindstorms 9
Diverse Video Trainings > 200

 

Bei den Zeitschriften sieht es allerdings recht öde aus.
Es gibt zwar diverse Computermagazine, die gefühlt seit Jahrzehnten unverändert im Bestand sind. Diese sind mit Ausnahme der CT inhaltlich sehr redundant.
Auf der Hardwareseite ist oft bei Elektor und ELV Schluss. Beide haben auch zum großen Teil die Vermarktung eigener Produkte zum Inhalt. Magazine zum Thema Raspberry Pi, Android und 3D-Druck sucht man meist vergeblich.
Internationale Zeitschriften wie das Make Magazine, Popular Science, How it works gibt es ebenso wenig wie nichtdeutsche Elektronikmagazine.
Auch der Maker Ableger der CT, die CT Make:, ehemals CT Hardware Hacks hat es noch nicht in die Bibliotheken geschafft.
Dafür finden sich Wüstenrot, Kleinnager und Trödler Magazine. Der Zeitschriftenbestand wirkt  auf mich bei technischen Publikationen wie ein 15 Jahre alter Schnappschuss, wenn ich Ausnahmen wie das Linux Magazin mal außen vor lasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.