fischertechnik – eigene Schleifringe für Drehkranz

fischertechnik – Kabelverbindungen bei Drehbewegungen realisieren

In vielen fischertechnik Modelle ist der großen Drehkranz enthalten. Zum Beispiel in den großen Turmdrehkränen.
Wenn man für Beleuchtung und Motoren Kabel durch den Drehkranz verlegen möchte, hat man schnell ein Problem. Macht das Modell mehrere Umdrehungen in einer Richtung, verwinden sich die Kabel.
Abhilfe schafft ein Schleifring. Früher hatte fischertechnik einen 2-poligen Schleifring im Angebot. Dieser ist schwierig zu beschaffen, sehr groß, fehleranfällig und kann nur zwei Verbindungen herstellen. Als Vorteil muss man anmerken, man erkennt sehr gut die Funktionsweise.

Abhilfe schafft ein ein kleiner Schleifring, den es bei ebay gibt.
Die 6-polige Version kostet so 7€, die 12 und 24 poligen einiges mehr. Für den Einbau habe ich einen Adapter für den 3D-Drucker konstruiert. Dieser passt in die neuen Drehkränze von fischertechnik. Die alten Drehkränze weichen etwas davon ab.

Bei ebay wird der Schleifring unter folgender Bezeichnung gelistet:
12.5mm 6 Wires 6 Circuits 2A Compact Slip Ring Capsules 240V AC/DC 300RPM

>>> Bei Thingiverse ist mein Adapter hier zu finden.<<<

fischertechnik adapter for slewing ring and fslip ring
fischertechnik Drehkranz mit Schleifring

Ein super Anwendungsfall für den Adapter ist der Turmdrehkran aus dem “Super Cranes” Baukasten von fischertechnik. Die Stromversorgung, am besten über ein Netzteil kann über den Mast erfolgen. Am Drehkranz steckt am besten das Fernbedienungsmodul und steuert die Motoren.

Anbei der Bauksaten Super Cranes und die passende Fernbedienung.


Eine Antwort auf „fischertechnik – eigene Schleifringe für Drehkranz“

  1. Hallo Thomas,
    wow, das ist ja ein cooles Produkt! Damit kann man seine Fischertechnikmodelle noch perfekter machen! 🙂
    Den alten ft Schleifring hab ich noch, damit kann ich meinen Jungs die Funktionsweise zeigen und vielleicht machen wir dann das “Upgrade” auf die Pro-Variante incl. Adapter! 😉

    Wie andere schon angemerkt haben passt der Adapter für die alte Version des Drehkranzes, bei dem beide Teile fest miteinander verbunden sind. Bei der neuen Version des Drehkranzes sind Ober- & Unterteil nur zusammengeklickt. Je nach Belastung eines Modells kann es dazu führen, daß die beiden Teile auseinandergehen – das ist meinem Sohn leider schon öfters passiert.. :-/
    Somit haben wir nun schon zwei Gründe, einen alten Drehkranz einzubauen! 😉

    Viele Grüße,
    Benjamin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.